Menü Warenkorb
Designkollaborationen

Schwedische “Mid Century Modern”-Designer

Als Hommage an unser schwedisches Design-Erbe sind wir stolz auf unsere Auswahl an Stoffbezügen und Wohnzubehör in zeitlosen, inhärent schwedischen Mustern - darunter Werke von einigen der beliebtesten Designer der schwedischen Moderne: Stig Lindberg, Sven Markelius, Göta Trägårdh, Annika Malmström und Stellan Mörner.

ikea-karlstad-stig-lindberg-bemz.jpg

Stig Lindberg

Stig Lindberg war einer der wichtigsten Designer der schwedischen Moderne des 20. Jahrhunderts. Er studierte an Schwedens größter Kunst- und Designschule in Stockholm, “Konstfack”, zunächst mit der Absicht Maler zu werden. Bis 1980 arbeitete Lindberg eng mit der Porzellanmanufaktur Gustavsberg zusammen und verstärkte sein Interesse in Keramikarbeiten, was er in den darauffolgenden Jahren in seinem eigenen Studio in Italien weiter etablierte. Über die Jahre wurde Lindberg für seine Werke mit mehreren goldenen Medaillen und dem Grand Prix der Triennalen ausgezeichnet.

Wir haben Stig Lindberg als einen der Designpartner von Bemz ausgewählt, da seine Muster wahrlich zeitlos schön und vielfältig einsetzbar sind. Zusätzlich zu “Tallyho”, eine grafisch abgewandelte Darstellung von stilisierten Äpfeln, bieten wir Reproduktionen seines berühmtesten Textildesigns namens “Herbarium” an. Diese Designs wurden von Bemz zum ersten Mal seit den 1960ern wieder aufgenommen und gedruckt und können für alle Produkte von Bemz verwendet werden. Wir finden, dass die Muster perfekt zu skandinavischem Design und dem wiederauflebenden Interesse an Retro-Styling passen.

beanbag-cover-tallyho-stig-lindberg-bemz.jpg
ikea-karlanda-herbarium-stig-lindberg-bemz.jpg

Sven Markelius

Sven Markelius (1889-1972) ist einer der bekanntesten schwedischen Architekten des 20. Jahrhunderts und einer der wichtigsten Vertreter des schwedischen Funktionalismus. Mehrere seiner beliebten Textilmuster, so z.B. “Pythagoras” und “Prisma”, wurden international ausgestellt und sind repräsentativ für schwedisches Textildesign der 1950er Jahre. Bemz ist daher sehr stolz darauf, “Pythagoras” als Teil unserer regulären Kollektion anbieten zu können.

Sven-Markelius-fixed-stockholm-Phytagoras-bemz.jpg

Göta Trägårdh

Bei der schwedischen Textil- und Kostümdesignerin Göta Trägårdh kann man klare Trends der 50er und 60er Jahre wiederfinden: Pop Art und Splatter Painting (= Malerei mit Farbspritzern und -klecksen). Diese Designthemen sind weiterhin zeitgenössisch und werden in ihren Textilien immer wieder aufgegriffen. Trägårdhs leuchtendes Muster “Folklore” und ihr ausdrucksstarkes Muster “Japan” sind für die gesamte Palette der Bemzprodukte wählbar.

ikea-stocksund-3seater-folklore-bemz.jpg
ikea-soderhamn-japan-white-bemz.jpg

Stellan Mörner

Der schwedische Maler und Bühnenbildner Stellan Mörner war in der Avant-Garde-Szene der Nachkriegszeit aktiv und trug maßgeblich zum Entstehen des “Mid-Century Modern-Looks” bei. In seiner Arbeit dreht sich alles um Surrealismus und Fantasie. Wir sind hocherfreut darüber, sein Muster “Comedin går” (= die Komödie geht) für Bezüge von Bemz anbieten zu können. Elf verschiedenfarbige, abgewinkelte Prismen sind in diesem Muster dargestellt, die sich in einem einzigen, abstrakten Traum überschneiden und überkreuzen. Ursprünglich wurde dieses Design als Bühnenvorhang für die Einweihung von Schwedens Halmstad Stadttheater in 1954 kreiert, wo diese Vorhänge auch bis 2008 im Einsatz waren.

Soderhman-ikea-3seater-Comedingår-bemz.jpg

Annika Malmström

Annika Malmström arbeitete in den frühen 1950ern als Textildesignerin, u.a. für IKEA und die klassische, schwedische Textilfirma Strömma. “Harlequin” ist ein einzigartiges und noch nie dagewesenes Design, das aus Pinselstrichen besteht, die zusammen verschmelzen und sich verbinden und so ein ganz eigenes, geometrisches Muster formen. Dieses Design ist für die gesamte Bandbreite der Bemz-Designbezüge erhältlich.

Soderhamn-ikea-harlequin-bemz.jpg